Von der Industrie- und Handelskammer Niederrhein zu Duisburg
öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger: "Rohrnetze für Trink- und Brauchwasser"

 

 

Darüber hinaus biete ich mit meinem Ingenieurbüro Dr. Dudlik - Hydraulische Systeme die folgenden Dienstleistungen an: 

 

Angebotsspektrum Dr. Dudlik - Hydraulische Systeme:

   

BERATUNG

Sie haben strömungstechnische Probleme mit Ihren Rohrleitungen in Bezug auf

Druckstöße, Kavitationsphänomene, Schwingungen oder Energieverbrauch?

Ich helfe Ihnen bei der Problemsuche, Beseitung und Optimierung!

BERECHNUNG

Die Berechnung strömungstechnischer Prozess ist ein wesentlicher Baustein zur Erfassung und Verbesserung von Rohrleitungen und Apparaten.

Meine Erfahrung sagt: So einfach wie möglich, jedoch mit allen relevanten Einflussgrößen!

FORTBILDUNG

Mein Weiterbildungsangebot richtet sich in erster Linie an Techniker und Ingenieure von planenden wie betreibenden Industrieunternehmen aller Branchen, in denen flüssige, gas- und dampfförmige Medien durch Rohrleitungen gefördert werden.

Druckstöße, Dampfschläge und Pulsationen in Rohrleitungen

Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz

50% des gesamten, in Europa erzeugten Stromes werden vom „rotating equipment“, also von Pumpen, Verdichtern und Lüftern für den zumeist kontinuierlichen (stationären) Transport flüssiger und gasförmiger Medien in Rohrleitungssystemen verbraucht. 

 

Allein Pumpen benötigen für diesen Zweck derzeit jährlich etwa

300 Tera Watt Stunden (TWh) im gesamten Leitungs-System, bestehend aus Pumpen, Armaturen, Rohrleitung, Fittingen und Einbauten.

 

Jede Änderung dieses stationären Flusses (Anfahren, Bedampfen, Regelungen etc.) verursacht hierbei zum einen eine erhebliche Minderung des Wirkungsgrades, zum anderen eine Erhöhung des Risikos in Bezug auf Effizienz, Verfügbarkeit und Instandhaltung

der Gesamtanlage.

 

Risiken und Schäden

Schnelle Änderungen des Transports flüssiger und gasförmiger Medien verursachen sicherheitstechnisch relevante

 

Druckstöße & Kondensationsschläge  in flüssigkeitsfördenden Rohren bzw.

 
Dampfschläge und Pulsationen in Gas- und Dampfleitungssystemen.

 

Dabei werden sowohl Auslegungs-druck als auch zulässige Halterungslasten häufig mehrfach überschritten und verursachen

Mess- und Dosierungsprobleme, Leckagen bis hin zu Rohrbrüchen.

Abhilfe: Beratung, Berechnung und Weiterbildung

Mein Ingenieurbüro soll Ihnen ein grundsätzliches Verständnis der physikalischen Phänomene in Ihren Leitungsnetzen vermitteln. Hierzu erläutere und diskutiere ich die Prozesse mit Ihnen vor Ort, durch Videoclips und Handskizzen am Clipboard anschaulich ergänzt.

 

Darauf aufbauend stelle ich Ihnen die mathematisch-physikalischen Grundlagen sowie vereinfachte Berechnungsverfahren und Fallbeispiele vor und erörtere mit Ihnen Maßnahmen zur Verbesserung Ihrer hydraulischen Prozesse.

 

Gemeinsam entwickelte Lösungskonzepte und Vermeidungsmethoden, die auf Ihre speziellen Interessen und Anforderungen zugeschnitten werden, runden mein Beratungsspektrum ab.

Seminare und In-House-Schulungen

In Co-operation mit dem Haus der Technik, Essen, ist mein Weiterbildungs-Angebot an planende wie betreibende Verfahrens- und Berechnungsingenieure aus allen Industriebranchen gerichtet, in denen flüssige, gas- und dampfförmige Medien durch Rohrleitungen gefördert werden, insbesondere aus den Bereichen

 

Kraftwerkstechnik, 
Öl- und Gas,
Wasser,
Abwasser,
Chemie,
Fernwärme und
städtische Versorgung. 

 

Techniker und Anlagenfahrer erhalten von mir ein verständliches Basiswissen mittels anlagentypischer Fallbeispiele, die durch anschau-liches Videomaterial und verständ-liche Diagramme bis zu einfachen Berechnungsbeispielen ergänzt werden.